Zum Inhalt

Zur Navigation

Weichteil-Chirugie

Kastrationen

Wir führen in unserer Klinik sowohl bei weiblichen und männlichen Tieren eine sogenannte Kastration durch. Das heißt es werden Eierstöcke, Eileiter, Gebärmutter oder Hoden entfernt. Eine Sterilisation (ein Unterbinden vom Eileiter oder Samenstrang) wird im Regelfall nicht gemacht, da die Tiere danach weiterhin Sexualhormone produzieren und Erkrankungen der Geschlechtsorgane und Rolligkeit vorkommen.

Kastration Hündin/Rüde

Sollte Ihre Hündin schon einmal läufig gewesen sein, empfehlen wir die Kastration 2-3 Monate danach zu machen. 

Kastration Katze/Kater

Ab dem sechsten Lebensmonat empfehlen wir die Kastration. Sollte bei zwei Tieren eine Kastration nötig sein, hat es sich bewährt dies am gleichen Tag machen zu lassen. Gerüche von Desinfektionsmittel und das veränderte Verhalten des Partnertieres am Tag der Operation können zu einer Stresssituation bei dem´Zuhausegebliebenen` führen.

Kastration Frettchen

Kastration Nagetiere

Bitte bringen Sie Kaninchen und Nagetiere OHNE Einstreu im Transporter und mit etwas Futter am Tag der geplanten Operation zu uns in die Tierklinik. Diese Heimtiere dürfen im Gegensatz zu Hunden und Katzen NICHT nüchtern gehalten werden vor Narkosen.

Abhängig davon welches Nagetier Sie haben, beraten wir Sie gerne über den optimalen Kastrationszeitpunkt.

Anfahrt & Kontakt

Dr. Thomas Stöhr, Dr. Lothar Vogelsinger

Wiener Neustädter Str 17
2514 Traiskirchen

Telefon +43 2252 52544

%6F%72%64%69%6E%61%74%69%6F%6E%40%74%69%65%72%6B%6C%69%6E%69%6B%2D%74%72%61%69%73%6B%69%72%63%68%65%6E%2E%61%74