Zum Inhalt

Zur Navigation

STAUPEAUSBRUCH IM BEZIRK BADEN!

 

Mitte März wurden tote und verhaltensauffällige Rotfüchse im Helenental und entlang des Wasserleitungsweges gefunden. Laboruntersuchungen wiesen das canine Staupevirus nach.

Das Virus wird durch Speichel, Kot, Urin, Nasen und Augenausfluß oder verschmutzte Futterschüsseln übertragen. Auch eine indirekte Ansteckung durch gesunde geimpfte Überträgerhunde ist in seltenen Fällen möglich. Die Inkubationszeit beträgt 3-7 Tage.

Typische Symptome sind Durchfall, Erbrechen, Atemwegserkrankungen aber auch neurologische Probleme. Je nach Schwere des Verlaufs liegt die Sterberate bei 30-80%.

Es wird empfohlen Hunde in diesem Gebiet derzeit an der Leine zu führen.

In unserer jährlichen Schutzimpfung ist die Staupeimpfung immer enthalten. Für einen guten Impfschutz sind eine mehrteilige Grundimmunisierung und regelmäßige Auffrischungen notwendig.

Bitte kontaktieren Sie uns sollten Sie Fragen zum Impfstatus ihres Hundes haben.

Anfahrt & Kontakt

Dr. Thomas Stöhr, Dr. Lothar Vogelsinger

Wiener Neustädter Str 17
2514 Traiskirchen

Telefon +43 2252 52544

%6F%72%64%69%6E%61%74%69%6F%6E%40%74%69%65%72%6B%6C%69%6E%69%6B%2D%74%72%61%69%73%6B%69%72%63%68%65%6E%2E%61%74